Kolkata – open shelter

Samstag, 25. Februar 2017

Ich wache relativ früh auf, schaue im Office vorbei und verabrede mich dann mit Ranadip eigentlich zum DMart (den kenne ich von Mumbai und Karjat). Nun gut, er hat andere Läden im Sinn, diese passen letztendlich auch. Aber schon wieder hat der Europäer ein lächerliches Problem. Mein Reisetauchsieder, welcher vor einer Stunde noch funktionierte, hat den Geist aufgegeben. Bitte, was kann an einem Tauchsieder kaputt gehen??? Neu gekauft vor der Abreise für 15 €! Bekomme ich so ein Ding hier und vor allem umgehend? Aber lt. Shafkat und Ranadip kein Problem und siehe: für 150 Rp (2,20 €) habe ich einen neuen. Wieder was, was ich mir in meinem Gepäck sparen kann. 200g mehr für andere Dinge 😉

Nun habe ich auch eine lange Hose und ein Hemd und wäre – wenn ich denn wollte – TollyClub-fähig ;-). Aber da will ich nicht wirklich hin. Wäre sicher interessant, aber so wie ich mich kenne, würde ich mich auch weiterhin deplatziert fühlen. Also geht’s dahin, wo ich weiß, dass ich willkommen bin. Zum open shelter. Die heutige Idee: Ich habe Laptop und Beamer dabei und mal keine ausgedruckten Fotos des Vorjahres. Sollen die Kinder selbst wählen! Auch eine (wenn auch minimale) Form der Beteiligung. 50 aus 1495. Eine Leinwand wird aus der Rückseite meiner mitgebrachten Landkarten gebastelt und alles aufgebaut. Die Kinder helfen vorsichtig und interessiert mit und das anschauen der Bilder ist ein Spaß.

Adil bekommt die Aufgabe, die Bildnummern zu notieren. Interessanterweise gibt es gar keine Diskussionen! Zum Schluss hatten alle ihren Spaß und ich eine Liste mit exakt 50 Bildnummern, welche ich im Hotel zusammensuche und auf den Stick kopiere. Ich will auch früh ins Bett, denn morgen heißt es um 5:15 Uhr aufstehen. Ranadip holt mich 5:45 Uhr ab und um 6:00 Uhr sollen die ersten Kinder eingeladen werden. Welche Gedanken mich umtreiben, was mich neben der Hochzeitsgesellschaft gegenüber noch vom Schlafen abhält: keine Ahnung! Letztendlich komme ich wieder einmal an den Punkt, wo ich Panik bekomme, zu verschlafen und habe dann irgendwann doch 1 1/2h mehr oder weniger schlafend verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.